AV+Astoria - Zur Startseite
Schriftgröße:

Drucken

Die Fotografen:

Clemens Walzl: „Für mich ist die Kamera eigentlich eine Hilfe, die Welt noch bewusster wahrzunehmen“, ist Clemens Walzl überzeugt, der sich auch sicher ist, dass er viele der schönsten Momente seines Lebens nur wegen seiner Fotoleidenschaft erlebt hat. Beruflich fotografiert Clemens Walzl hauptsächlich in Asien, Afrika, Südamerika und Europa. Bei den Auftragsarbeiten für Fluglinien und Tourismusorganisationen sowie der Produktion von Diashows ist es meist nötig, in knapp bemessener Zeit das Wesen der Länder herauszuarbeiten. Seit mehr als 18 Jahren gibt Clemens Walzl seine Erfahrungen auch während spezieller Fotoreisen an Menschen weiter, die ihr Reiseziel besonders intensiv erleben möchten. Nähere Informationen dazu gibt es unter www.lassunsreisen.com

Ralf Bombosch (stellvertr. Abteilungsleiter der AV+Astoria Druckvorstufe): „Ich wurde 1967 in Otjiwarongo, Namibia, geboren und es ist für mich deshalb umso mehr ein Privileg, diesem Kalender Bilder aus meiner Heimat zur Verfügung zu stellen. Ich bin 2001 nach Wien gezogen und lebe seitdem in Österreich. Meine Hobbys und Leidenschaften sind Illustration, Malerei, Wandern und Fotografieren... diese lassen sich wunderbar kombinieren. Beim Zeichnen wie auch beim Fotografieren wird der Blick ganz anders geschärft und man sieht Dinge und Motive bewusster, an denen man meist unbedarft vorbeigehen würde. Dafür bin ich immer wieder dankbar und freue mich, wenn ich diese Momente ab und an auch so festhalte, dass ich sie mit Menschen teilen kann. Einen atemberaubend schönen Moment oder Ausschnitt meiner Wahrnehmung mittels eines Bildes an andere weiterzugeben und Emotionen, Neugier, Fernweh zu entlocken ist sehr bereichernd... das ist für mich ein gelungenes Bild.“

Der AV+Astoria-Kalender 2013

mit spektakulären Fotografien von Namibia!

Namibia ist fast zehn Mal so groß wie Österreich, hat aber dennoch nur unwesentlich mehr Einwohner als Wien. Es ist ein Land mit vielen Kontrasten: landschaftlich wie kulturell,sprachlich wie ethnisch, biodivers wie geografisch.
Wer zum ersten Mal dort ist, wird Ausdrücke wie „sundowner“ und „braai“ mit nach Hause nehmen und gern daran zurückdenken.
Mit vielen unbewohnbaren und nur durch Sandstraßen zu erreichenden Gegenden – Sumpfgebieten,Buschlandschaften, Steppensavannen, Sand- und Steinwüsten – und einem langen, atlantischen Küstengebiet ist Namibia ein Land der unendlichen Weiten, wo die unberührte Natur noch greif- und spürbar ist. Mit diesem Kalender tragen wir hoffentlich zum Bewusstsein bei, dass es in Ländern wie Namibia so viele Naturschätze gibt, die es wert sind bewahrt und geschützt zu werden.

All das – und viel mehr – zeigen die großformatigen Fotografien von Clemens Walzl und Ralf Bombosch. Mit dem exklusiven Bildkalender wurde unser Konzept von letztem Jahr weitergeführt: Der Bildkalender als großformatige – DIN A1 – Leistungsschau unserer Druckqualität!

So kamen auf den Kalenderblättern wieder verschiedene Rasterarten und -weiten (AM- und FM-Raster, 100er und 120er Raster) zum Einsatz; gedruckt wurde bis zu siebenfarbig (CMYK + 2 Schmuckfarben). Darüber hinaus wurde der Kalender auf unterschiedliche Weise veredelt: partielle Drip-off-Lackierung, glänzender und matter Dispolack, partielle Tiefprägung, Hochglanz- und Neutrallack.

Die Monatsbilder des Namibia-Kalenders (© Clemens Walzl & Ralf Bombosch) haben wir in dieser Galerie für Sie zusammengestellt.

Übrigens: Hier geht’s zu den Bildkalendern 2016, 2015, 2014, 2013 und 2012.